Wartung

 

Vereinsausflug 2018 nach RAURIS-Bucheben (Lattner Kreuz)

 

Am Samstag, dem 26. 5. 2018, folgten 32 Mitglieder unseres Micheldorfer Vereines der Einladung zum heurigen gemeinsamen Ausflug.

 

Über Liezen, Radstadt und Taxenbach ging es nach Rauris, dann weiter über Bucheben die schmale, kurvenreiche Mautstraße hinauf bis zum Ende des Tales, direkt am Fuße des Sonnblicks.

 

Beim Naturfreundehaus, auf einer Seehöhe von 1598 m gelegen, genossen wir bei sonnigem Wetter den Rundblick auf die mit Schneefeldern bedeckten Dreitausender - (Hoher Sonnblick 3.106 m, Goldzechkopf 3.042m, Hocharn 3.254m). Einige Schritte davon entfernt versammelten wir uns dann vor einer kleinen Felsengrotte, wo wir bei einem stimmungsvollen Gottesdienst dem in diesem Gelände verstorbenen Micheldorfer Mineralienfreund Rudi Lattner gedachten - (Lattner Kreuz).

 

Nach dem „geschmackigen“ Mittagessen auf der Terrasse im GH Bodenhaus durften wir uns im privaten Mineralien-Museum von Peppi R. im Keller seines Hauses umschauen. Prächtige selbst gefundene Bergkristalle (Erfurter) sowie andere interessante Fundstücke aus der Region glänzten in den Vitrinen. In seinem Garten wurden wir mit Kaffee und Kuchen verwöhnt. Seine zwei Söhne kamen auch eben wieder von den steilen Pfaden des Hocharn zurück und kramten neue Fundstücke aus den Rucksäcken hervor – Grund für viele nette Gepräche und fachliche Diskussionen…...nach herzlicher Verabschiedung traten wir unsere Heimfahrt an mit vielen bunten Eindrücken und netten Erinnerungen im Gepäck ! Aus allen Reihen im Bus war zu hören: "Das war ein schöner Tag!"

 

IMG 20180526 101629    IMG 20180526 144033

IMG 20180526 103024    IMG 20180526 110913

IMG 20180526 144033   IMG 20180526 113031

 

Vereinsgruppe Micheldorf

Bericht von Franziska Reiter

OST-SLOWAKEI      Mineralien-Reise vom 27. 8. -  3. 9. 2017
 
 
Es ist ein schönes Gefühl, die Funde heute wieder durchzuschauen und zu sehen, was wir alles von der Reise mit nach Hause gebracht haben.
Was strahlt denn da so aus der Kiste ? Kugel-Calzit, Tridymit, Orangen-Calzit, Fleisch-Opal, kleine Achate, glitzernde Pyrite in Talk,
wunderschöne Exemplare von blauem Chalzedon……. Dafür mussten wir aber auch konzentriert suchen in der Halde und im Bach-Gelände,
hämmern, meißeln und spalten in den Steinbrüchen. Sicherheitshelm, Warnweste, lange Hose und feste Schuhe waren streng vorgeschrieben, um das
Gelände betreten zu dürfen. Danach das Schleppen der gefundenen Schätze zum Bus – wie immer ein ganz besonderes Ritual ! 
 
 
 
Als zentraler Ausgangspunkt für unsere täglichen Unternehmen wurde die Stadt KOSICE gewählt. In unserer Unterkunft,  dem modernen Hotel YASMIN
mit 11 Stockwerken, fühlten wir uns alle sehr wohl. Die Besichtigung der ZIPSER BURG und der Stadt LEVOCA (Leutschau), jeweils mit Führung,
hat uns sehr gut gefallen. Als aufregenden Programmpunkt unserer Reise erlebten wir den Besuch der 300m langen ARAGONIT-HÖHLE in OCHTINA,
19 m unter der Erde,  mit ihrer faszinierenden kristallinen Unterwelt. Der Wettergott hat es sehr gut mit uns gemeint und verwöhnte uns täglich mit viel Sonnenschein und Temperaturen von 25 °C – 28 °C. An dieser Expedition nahmen 29 Mitglieder der Vereinsgruppen Linz, Wels und Micheldorf teil. 
Alles in allem: eine wunderschöne Reise !!! Dem Reiseleiter Willi RETTIG sei herzlich gedankt für seinen Einsatz ! 
 
 
Bericht von
Franziska Reiter, Vereinsgruppe Micheldorf
 
DSC06558 Copy
 

 

Die Mitglieder der Vereinsgruppen LINZ-WELS-MICHELDORF unternahmen von 29. 8. 2016 - 2. 9. 2016 eine 

gemeinsame Mineraliensucher-Reise nach UNGARN. Das Reiseprogramm wurde von Willi RETTIG (Vereinsgruppe Wels)

zusammengestellt. Er kümmerte sich um die komplette Organisation, wofür wir ihm ganz herzlich danken ! 

 

Ungarn Reise Gruppenfoto Copy

 

In der Region NORD-UNGARN, am Fuße des MATRA-Gebirges, waren wir mit zwei einheimischen Führern

in verschiedenen Steinbrüchen unterwegs. Unsere Lagerkisten füllten sich mit schönen Funden wie

Calzite, Honig-Opal, Chabasit, Stilbit, rotem Jaspis, Streifen-Jaspis, Chalcedon. Die Besichtigung

des Matra-Museums in Gyöngyös, das Mineralienmuseum in Gyöngyösoroszi sowie der Besuch der Kathedrale

in Esztergom brachten eine schöne Abwechslung in unsere Reise-Tage. 

 

Beurteilung: ***** spannend, abenteuerlich, interessant...........gerne wieder dabei !

Eure Berichterstatterin FRANZISKA

 

Vereinsausflug am 27.06.2015

Rund 50 Vereinsmitglieder und Kinder trafen sich zum Vereinsausflug in das Kupfer-Schaubergwerk Radmer.
Wir wurden von Ludwig Gottsberger und seinem Team erwartet und freundlich empfangen. Nach der Begrüßung und einer Information, wie die Führung abläuft, wurden wir in Achter-Gruppen aufgeteilt. Karlheinz Schober machte mit uns eine exzellente Führung durchs Schaubergwerk. Die Kinder durften, wie die Bergleute früher Kupfer abgebaut haben, mit Hammer und Meißel selbst einmal ausprobieren, wie schwer und mühsam die Arbeit früher war. Die Attraktion für uns alle war die Fahrt in den Stollen mit der Grubenbahn. Alle waren sehr beeindruckt von dem Kupferschaubergwerk und der Arbeit, die dahintersteckte, bis das Schaubergwerk wieder seine Pforten öffnen konnte.

Glück Auf für dieses Team !